Herzlich Willkommen!

Im Frühjahr 2004 öffnete das Mehrgenerationenhaus (MGH) in Wildeshausen seine Pforten. Aus dem ehemaligen Seniorenbüro ist ein „Haus der Begegnung" für jung und alt entstanden. Die damalige niedersächsische Sozialministerin Ursula von der Leyen ließ es sich nicht nehmen das Haus einzuweihen, um somit die breite Unterstützung und das Engagement der Mitwirkenden zu würdigen. Geleitet wird das MGH des Deutschen Roten Kreuzes von Frau Sandra Scholz, die mit hochgekrämpelten Ärmeln und einem hochmotivierten Team das Haus zum Leben erweckt hat.

Das erste Jahr erwies sich als sehr abwechslungsreich und die Ideen an Angeboten gingen nicht aus. So gaben ehrenamtliche Helfer Hausaufgabenbetreuung, Mutter- und Kindtreffen fanden statt, PC-Kurse wurden angeboten, Plattdeutschgruppen bildeten sich und vieles mehr.... Das Mehrgenerationenhaus erwies sich schnell als erfolgreiche Drehscheibe wenn es um gemeinsame Aktivitäten für ältere und jüngere Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wildeshausen ging.


Heute ist das Mehrgenerationenhaus hervorragend in Wildeshausen integriert. Die Zahl der Angebote ist weiter gestiegen. Es bietet vielen Menschen eine Alternative zu traditionellen Strukturen, wie z. B. der Großfamilie. Einsamkeit und Isolation haben im Mehrgenerationenhaus keine Chance. Es versteht sich als ein Ort, an dem „Gemeinsamkeit" groß geschrieben wird. Hier unterstützt man sich gegenseitig, lernt neue Menschen kennen, führt Gespräche, knüpft neue Freundschaften und gewinnt so ein Stück Lebensqualität dazu.

„Wir spüren das soziale Netz, das hier gesponnen wird", sagte Sandra Scholz. Dabei ist ein Erfolgsfaktor die gute Zusammenarbeit der Haupt- und Ehrenamtlichen Mitarbeiter, ohne die ein derart vielfältiges Angebot nicht stattfinden könnte.

Die Menschen, die hier sind können gut zuhören,trösten,wissen Rat und helfen weiter.

Kommen Sie einfach rein und schalten vom Alltag ab,Erfahrungen austauschen oder nur in Ruhe einen Kaffee trinken - Gründe gibt es genug!

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr MGH Team

Schnittstelle 19/20 - Nähen was das Zeug hält!

Das DRK Mehrgenerationenhaus (MGH) und die Gruppe „Schnittstelle 19/20“ möchten sich gemeinsam einbringen und in Zeiten des Corona-Virus Unterstützung leisten.

Gerade Menschen mit Beeinträchtigungen und ältere Menschen haben es besonders schwer den richtigen Schutz für sich zu finden. Genau für diese Gruppen haben sich über die Gruppe „Schnittstelle 19/20“ Teilnehmer/innen gefunden, die sich kreativ und nähkünstlerisch einbringen, um Schutzmasken zu entwerfen und zu nähen.

Das MGH  unterstützt diese Aktion mit der Bereitstellung von Materialien und bittet hierfür um Sachspenden. Benötigt werden leichte, saubere Stoffe, Vlies und Gummi- sowie Schrägbänder.

Wer Material Zuhause übrig hat und dieses spenden möchte, selbst Masken nähen kann oder zu einer der o.g. Gruppe gehört und eine Schutzmaske braucht, kann sich telefonisch unter der Nummer 04431 7484664 beim MGH melden. Dort gibt es dann weitere Informationen, wie Materialübergaben auch in Zeiten von COVID-19 erfolgen können. Das Team des MGH und die Gruppe „Schnittstelle 19/20“ freuen sich über jede Unterstützung.

MGH bemalt Riesenosterei

Erstmalig nahm das Mehrgenerationenhaus, als Gestalter eines Riesenostereis, an der gemeinschaftlichen Frühjahrsaktion des  Handels- und Gewerbeverein Wildeshausen in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing teil.

Das am 17. März angeleiferte XXL-Osterei sollte ursprünglich von den Kindern aus der Betreuungsgruppe gemalt und gestaltet werden. Leider durchkreuzte die Ausbreitung des COVID-19, und die anschließende Schließung des MGH dieses Konzept.

Um das Versprechen gegenüber den Initiatoren der Aktion nicht brechen zu müssen, gestaltete das Team des MGH unter schwierigen Umständen und in mühsamer Kleinstarbeit sein „MGH Osterei“. Nach einer Gesamtarbeitszeit von rund 28 Stunden konnte das Riesenei nun wie geplant in der Huntestraße aufgestellt werden und kann dort besichtigt werden.

 

Anprechpartner

Frau
Sandra Scholz

Telefon:
(0 44 31) 71778

Leitung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

DRK - Mehrgenerationenhaus
Bahnhofstraße 14
27793 Wildeshausen

Telefon: (0 44 31) 71778
Telefax: (0 44 31) 709894

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
18:00 Uhr bis 22:00 Uhr

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!